Deshalb ist eine Unfallversicherung im Winterurlaub so wichtig:

Im Winterurlaub kann man perfekt entspannen und den Alltag hinter sich lassen. Auf langen Wanderungen im Gebirge fehlt schlicht die Luft für andere Gedanken und auf der Piste bleibt für die meisten von uns (Emsländern) der Skisport auch nach vielen Jahren noch eine kleine Herausforderung 😉 

Deshalb gehört neben der passenden Ausrüstung und dicker Winterkleidung auch immer eine Unfallversicherung mit ins Gepäck. Allein in Österreich gibt es in der Wintersaison rund 330 verletzte Skifahrer und Snowboarder täglich. Die meisten Unfälle gehen glücklicherweise eher glimpflich aus, aber es kommt auch immer wieder vor, dass nach einem Unfall auf der Piste dauerhafte Schäden zurückbleiben. In solchen Fällen sichert eine private Unfallversicherung Sie finanziell ab – aber nicht nur dann: Auch Such-, Rettungs- und Bergungskosten deckt die Unfallversicherung auf Wunsch ab. Gerade Hubschraubereinsätze sind mit erheblichen Kosten verbunden, mit einer Unfallversicherung ist man hier auf der sicheren Seite.

Was viele nicht wissen: Bei einem Sturz auf ausländischen Skipisten übernehmen deutsche Krankenkassen oft nicht die vollen Behandlungskosten vor Ort.

Sprechen Sie mich an, ich berate Sie gerne!