Was ist die wichtigste Versicherung für Auszubildende?

Berufsunfähigkeits-Versicherung

In zwei Wochen ist es soweit: In ganz Deutschland starten junge Menschen nach ihrem Schulabschluss in die Ausbildung. Der Start in die Berufswelt ist voller Neuem und Abenteuer, bedeutet aber auch Verantwortung. Eine wesentliche Versicherung darf dabei keinesfalls fehlen – sie ist überlebenswichtig!

Das ist keine Floskel, sondern Fakt: Wer in jungen Jahren berufsunfähig wird, ist finanziell weitgehend auf sich alleine gestellt. Für alle Menschen, die nach 1961 geboren wurden, gibt es bei einer Berufsunfähigkeit keine gesetzliche Unterstützung mehr. Nur wer erwerbsunfähig ist, hat Anspruch auf eine Erwerbsminderungsrente – sie deckt aber nur einen Bruchteil der Lebenshaltungskosten ab.

Die gute Nachricht ist: Die Vorsorgelücke kann mit geringem Aufwand geschlossen werden. Eine Berufsunfähigkeitsversicherung kostet nur wenige Euro im Monat und ist somit auch für Auszubildende bezahlbar. Wer in jungen Jahren einsteigt, sichert sich außerdem günstige Konditionen – denn im Alter steigen die Kosten für eine BU-Versicherung.

Gerne berate ich Sie und Euch umfassend zur Versicherung gegen Berufsunfähigkeit und anderen wichtigen Versicherungen!

Tipp: In meinem „Kleinen 3×1 für Lehrlinge“ habe ich weitere wichtige Versicherungen für Berufseinsteiger, Auszubildende und junge Menschen zusammengestellt.