Wer zahlt bei Diebstahl aus dem Garten?

Hausratversicherung für Garten und Terrasse

Vorbei sind die Zeiten von Dreifußgrill und Plastikstühlen: Gärten sind für viele Menschen zum zweiten Wohnzimmer geworden, ausgestattet mit High-End-Grill, hochwertigen Terrassenmöbeln und vernetztem Mähroboter – echte Werte also, die ohne Einbruchrisiko gestohlen werden können.

Denn: Werden ungesicherte Gegenstände aus dem Außenbereich entwendet, handelt es sich dabei rein rechtlich gesehen nicht um einen Einbruchdiebstahl, sondern um einen „einfachen Diebstahl“. Auch der kann natürlich versichert werden – im Rahmen einer klassischen Hausratversicherung.

Die Hausratversicherung deckt Schäden bis zu einer pauschal vereinbarten Summe, die pro Quadratmeter Wohnfläche individuell angesetzt wird. Wichtig: Nicht jede Hausratversicherung reguliert automatisch Schäden in Gärten oder auf der Terrasse! Gerade ältere – und schlechte – Policen schließen den Außenbereich sogar ausdrücklich aus!

Gute Policen sichern Eigentum hingegen auch im Außenbereich ab, entweder in voller Höhe oder zu einem bestimmten Prozentsatz der pauschalen Versicherungssumme. Besonders teures Garten-Equipment kann gegebenenfalls auch gesondert in der Police aufgeführt werden, um die Wiederbeschaffung im Falle eines Diebstahls zu sichern.

Gerne berate ich Sie zur Absicherung bei Einbruch und Diebstahl!