Ist eine Zahnzusatzversicherung sinnvoll?

Berufshaftpflicht vs. Vermögensschadenhaftpflicht

Die gesetzliche Krankenversicherung in Deutschland übernimmt auch die Kosten für den Zahnarzt – oder? Ja, dennoch raten viele Zahnärzte mittlerweile zum Abschluss einer Zahnzusatzversicherung. Wie sinnvoll ist die Versicherung?

Obwohl sich gesetzliche Krankenversicherungen neben der Kostenübernahme von prophylaktischen Untersuchungen oftmals auch an zusätzlichen Behandlungen beteiligen, ist eine Zahnzusatzversicherung in vielen Fällen sinnvoll. Denn insbesondere Zahnersatz und aufwändige Untersuchungen sind kostspielig und führen trotz finanzieller Beteiligung regelmäßig zu einem hohen Eigenanteil.

Außerdem ist zu beachten, dass gesetzliche Krankenversicherungen in der Regel nur die kostengünstigste Alternative übernehmen! So werden bei einer notwendigen Zahnfüllung z. B. ausschließlich die Kosten für eine Amalgamfüllung erstattet, die viele Zahnärtz/innen aufgrund des Quecksilbergehalts heute nicht mehr empfehlen. Entscheidet sich ein/e Patient/in für eine andere und somit teurere Füllung, muss die Differenz als Eigenanteil selbst getragen werden.

Je nach Police können mit einer Zahnzusatzversicherung hohe zusätzlichje Kosten vermieden oder verringert werden. Bestenfalls sollte die Zahnzusatzversicherung vor einem diagnostizierten Behandlungsbedarf und in jungen Jahren abgeschlossen werden. Auf diese Weise werden mögliche Risiken, wie die Ablehnung des Versicherungsschutzes oder steigende Versicherungskosten, vermieden.

Gerne berate ich Sie zu Ihrer persönlichen Zahnzusatzversicherung!