Lohnt sich ein Wechsel meiner Flottenversicherung?

Flotten- und Fuhrparkversicherung

Unternehmen mit vielen Außendienstmitarbeitern genauso wie Handwerksbetriebe haben oft einen größeren Firmenwagen-Pool, der über einen KFZ-Rahmenvertrag versichert wird. Genau wie die private KFZ-Police kann auch die Flottenversicherung zum 30. November gekündigt werden – lohnt sich das?

Flottenversicherungen sind schon ab drei versicherten Fahrzeugen preisgünstiger als Einzelversicherungen. In Rahmenverträgen entfallen außerdem oft sogenannte „weiche Tarifmerkmale“, z.B. Einschränkungen auf Fahrerkreise oder bestimmte Kilometergrenzen. Aber: Wie bei der privaten KFZ-Versicherung gibt es auch bei der gewerblichen Flotten-Versicherung keine pauschale Antwort, ob sich ein Wechsel lohnt.

Ein Policen-Vergleich für das Versicherungsjahr 2022 ist aber empfehlenswert: Der erhöhte Homeoffice-Anteil und die Verlagerung von Präsenzterminen ins Digitale haben positiv Auswirkungen auf die Verkehrs- und Unfallstatistik. Die zu regulierenden Schäden sind gesunken, der Wettbewerb zwischen den Versicherern bleibt – entsprechend günstig kalkulieren viele Versicherer derzeit Flottentarife.

Wer mit einer Kleinflotte oder einem großen KFZ-Pool wechseln möchte, sollte deshalb Leistungen vergleichen. Unbedingt enthalten sollte eine Flottenversicherung eine Rückerstattungsprämie bei Schadenfreiheit, eine Personen-Vollkasko und einen Inhalts- sowie Mehrwertschutz. Für Leasing-Fahrzeuge sind im Rahmen eines Flottentarifs außerdem GAP-Deckung und freie Werkstattwahl unabdingbar.

Gerne berate ich Sie zur besten Versicherung Ihrer Firmenflotte!