Sind Winterreifen im Sommer erlaubt?

Sicherlich kennen Sie Faustregel: Winterreifen von „O bis O“ (von Oktober bis Ostern). Wer gegen die Winterreifenpflicht verstößt, muss mit einem Bußgeld und einer Verwarnung rechnen. Doch wie sieht es umgekehrt aus? Gibt es eine Sommerreifenpflicht?

Grundsätzlich gibt kein Verbot, seine Winterreifen ganzjährig zu fahren. Dennoch sollten Sie, spätestens jetzt, an einen Reifenwechsel denken, sofern Sie sich nicht für Ganz­jahres­reifen entschieden haben. Denn Tests haben ergeben, dass Winterreifen im Sommer gefährlich werden können. Bedenken Sie, dass die Reifen für kalte Temperaturen ausgelegt sind. Die besondere Gummi­-Mischung der Winterreifen ist für den Sommer nicht geeignet. Ist der Asphalt durch sommerliche Grade entsprechend aufgeheizt, wird der Bremsweg länger. Darüber hinaus  ist bei Winterreifen der Abrieb im Sommer höher – für den Fahrer bedeutet das: mehr Verschleiß und ein höherer Kraftstoffverbrauch! Und nicht zuletzt dürfen Sie mit Winterreifen im Sommer das Gaspedal nicht voll durchtreten, denn die vorgegebenen Höchst­ge­schwin­dig­keiten gelten auch in der warmen Jahreszeit.